MARIA-WARD GRUNDSCHULE WALDKIRCHEN
Offizielle Homepage
Abschiedsfeier Von Herzen schöne, erholsame Ferien! Wegweiser durch das Schulleben Home Leitbild Schulteam Schüler Elternbeirat Förderverein Termine und Ferien Gebundene Ganztagesklasse Offene Ganztagesschule OGTS Speiseplan Besondere Angebote Gang durch unser Schulhaus Kooperation Kindergarten Schulleben 2017/2018 Kontakt Links Impressum

Grundschul-Fußballturnier 2018

Der Weltmeisterschaftspokal bleibt in Waldkirchen – Maria-Ward-Fußballer holten den Titel zum dritten Mal – Teilnehmer fahren zum Länderspiel

Waldkirchen. Vor zwei Jahren spendete der frühere Waldkirchener Bürgermeister und heutige Ehrenbürger der Stadt, Heinrich Schmidhuber, einen Mini-Weltpokal für den Sieger des alljährlichen Grundschul-Fußballturniers. Nach dem dritten Gewinn gehört der attraktive Ehrenpreis nun der Maria-Ward-Grundschule endgültig.

Am Freitag, den 06.07.18 von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr fand das Heinrich Schmidhuber Fußballturnier auf dem Kunstrasenplatz in Waldkirchen statt. Mit dabei waren Frau Spindler, Heinrich Schmidhuber, der 1. Bürgermeister Heinz Pollak, der 2. Bürgermeister Max Ertl, der Schiedsrichter, die Eltern, die Trainer, die Zuschauer und natürlich die beiden Fußballteams.

Das Turnier musste sich diesmal allerdings auf ein einziges Spiel beschränken. Denn mit den sinkenden Schülerzahlen der letzten Jahre war es für die „kleinen“ Grundschulen Böhmzwiesel, Holzfreyung und Karlsbach immer schwieriger geworden, eine Mannschaft zusammenzustellen.

So übernahm heuer das Karlsbacher Trainerehepaar Karin und Alfred König die Aufgabe, mit den besten Fußballern aus den drei Schulen eine einzige Mannschaft zu formen. Die Waldkirchener Kicker betreute Lehrer Michael Uhrmann.

Alfred König leitete dann auch das Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Waldkirchen. Während die Spieler über zwei Mal zwanzig Minuten mit großem Einsatz und Kampfgeist um Ballbesitz und Torchancen bemüht waren, wurden sie von ihren Mitschülern und zahlreichen Eltern angefeuert.

Einige Schüler hatten sogar kleine Transparente mitgebracht.

Natürlich haben die Cheerleader kräftig angefeuert, Räder geschlagen und Pyramiden gebaut.

Das Kombiteam aus Holzfreyung, Karlsbach und Böhmzwiesel spielte gegen die Waldkirchner Mannschaft. Nach der 1. Halbzeit stand es 2:2.

In der 2. Halbzeit hat Waldkirchen immer mehr Tore geschossen. Zum Schluss stand es dann 6:2 für Waldkirchen. 

Als Preis erhielten die Waldkirchner das Maskottchen “Paule” und einen Pokal, der so aussah wie der Weltmeisterpokal. Das Team Karlsbach, Holzfreyung, Böhmzwiesel bekam auch das Maskottchen “Paule” nur in klein. Zum Schluss sagte Heinrich Schmidhuber, dass beide Teams mit ihm im September zum Länderspiel Deutschland gegen Frankreich nach München fahren dürfen.

War die Freude unter den Waldkirchener Spielern schon groß, als Johannes Zillner den Weltpokal aus der Hand von Heinrich Schmidhuber entgegennahm, so steigerte sich der Jubel noch viel mehr, als sie hörten, dass das nicht alles war. Dem ehemaligen Bayerischen Fußballpräsidenten Schmidhuber war es nämlich gelungen, für das Freundschaftsländerspiel Deutschland–Frankreich am 6. September in der Münchener Allianz-Arena Eintrittskarten zu bekommen. Und dieses Spiel dürfen nun nicht nur die Waldkirchener, sondern auch die Böhmzwieseler/Holzfreyunger/Karlsbacher Fußballer samt einigen Betreuern besuchen!

Bürgermeister Heinz Pollak lobte anschließend das spannende Spiel und gratulierte der Siegermannschaft.

Rektorin Eva Spindler bedankte sich im Namen aller vier Grundschulen bei Heinrich Schmidhuber für die großherzige Spende und die Unterstützung, die das Fußballturnier Jahr für Jahr durch ihn erfährt. Eine Fortsetzung des Turniers in der diesjährigen Form kann sich die Schulleiterin durchaus vorstellen, und sicher brennen auch die Schüler schon wieder auf den nächsten Vergleich.