MARIA-WARD GRUNDSCHULE WALDKIRCHEN

150 Bilder für die Erlauzwieseler Seeweihnacht

Wie schon im Vorjahr waren auch heuer wieder die Zweit- und Drittklässler der vier Grundschulen im Stadtgebiet aufgefordert, dekorative Bilder für die Erlauzwieseler Seeweihnacht anzufertigen. Die fertigen kleinen Kunstwerke aus Böhmzwiesel, Holzfreyung, Karlsbach und Waldkirchen wurden nun an Birgit Süß-Eckerl und Lydia Kerber-Robl vom Organisationsteam der Seeweihnacht und an die Jury übergeben, die jetzt die sechzehn schönsten Werke auswählen muss.

Alle 150 Bilder sind gleich am kommenden Freitag, 30. November, bei der Eröffnung des romantischen Weihnachtsmarktes an einer großen Stellwand zu besichtigen. Um 18 Uhr wird dann die Auszeichnung der besten Zeichnungen bzw. Malarbeiten vorgenommen, und die kleinen Künstler erhalten je einen Waldkirchener Einkaufsgutschein. Für alle anderen Teilnehmer an dem Malwettbewerb gibt es Süßigkeiten.

Die kleine Feierstunde wird vom Schulchor der Grundschule Böhmzwiesel mit Lehrerin Monika Seidl und von den „Flötenfeen“ der Maria-Ward-Grundschule Waldkirchen unter der Leitung von Musiklehrerin Anna Falkner mitgestaltet.

Die Grundschule Waldkirchen trägt auch am Sonntag, 2. Dezember, zum Programm der Seeweihnacht bei: Um 15.30 Uhr tritt der Schulchor mit Lehrerin Maria Spindler-Zorn auf, und der Elternbeirat mit Willi Reischl und Helga Altendorfer-Kristl an der Spitze bieten an einem Stand Bastelsachen, Glühwein, Wurstsemmeln und Weihnachtsplätzchen an, die von den Eltern der Schüler gespendet wurden.                     

Seeweihnacht 2a KuErz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellvertretend für alle Zweit- und Drittklässler aus den vier Grundschulen im Waldkirchener Stadtgebiet zeigen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 a der Maria-Ward-Grundschule Waldkirchen ihre kleinen Kunstwerke mit den Motiven Weihnachtsengel und Christbaum. Einen ersten Eindruck von den schönen Bildern gewannen Bürgermeister Heinz Pollak (vorne links), Lydia Kerber-Robl (2. Reihe, links) und Birgit Süß-Eckerl (vorne rechts) vom Organisationsteam der Seeweihnacht sowie Stadtmanager Michael Hobelsberger (ab 2.v.r.), Rektorin Eva Spindler und Klasslehrerin Stefanie Stadler.                                      

Text/Bild fd