MARIA-WARD GRUNDSCHULE WALDKIRCHEN
Offizielle Homepage
Wegweiser durch das Schulleben Adventszeit Home Unsere Schule Leitbild Gebundene Ganztagesklasse Offene Ganztagesschule OGTS Mittagsverpflegung Kooperation Kindergarten Elternbeirat Förderverein Termine Schulchor Besondere Angebote Schulleben2017/2018 Kontakt Impressum Galerie 2016/2017 Galerie 2015/2016 Galerie 2014/2015

Mathe-Asse erneut „Spitze“ beim “Bolyai”-Team-Wettbewerb

Zum vierten Mal hat sich die Maria-Ward-Grundschule in Kooperation mit dem Johannes-Gutenberg-Gymnasium (JGG) am internationalen Mathematik-Teamwettbewerb „Bolyai“ beteiligt – und erneut mit großem Erfolg. Denn wie schon im Vorjahr konnte wieder ein Team der Grundschule den ersten Preis gewinnen.

Das sind die neuen „Matheprofis“ der Maria Ward-Grundschule Waldkirchen:

(von links) Luis Maier, Lilli Huber, Camille Feltesse, Luisa Kristl, Tim Poxleitner-Schraml, Eric Brinster und Anna Duschl. Nicht im Bild: Bruno Kannamüller.

(hinten, von links) Zur Auszeichnung gratulierten : Grundschulrektorin Eva Spindler, Oberstudiendirektorin Josefa Stamm, Studiendirektor und Wettbewerbsbetreuer Peter Bürger und Lehrerin Maria Spindler-Zorn.            Foto: Fl. Duschl

Der Teamwettbewerb wurde vor zwölf Jahren an einem Budapester Gymnasium ins Leben gerufen. Inzwischen wird er bereits in mehreren Ländern durchgeführt. Die vierzehn teilnehmenden deutschen Bundesländer sind in fünf Gruppen eingeteilt, darunter Bayern und Thüringen zusammen in Gruppe zwei. Für die Jahrgangsstufen drei bis zu den Abiturjahrgängen gibt es jahrgangsspezifische Aufgaben, die in einem Viererteam gelöst werden müssen – gemäß dem Motto des Wettbewerbes: „Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit ist ein ganz zentraler Wert unseres Lebens“.

Betreut wird die Beteiligung am Wettbewerb in Waldkirchen vom Fachbetreuer Mathematik am JGG, Studiendirektor Peter Bürger. Deshalb kamen die vier Gruppen aus der Grundschule ins Gymnasium, um hier an die Lösung der durchaus sehr anspruchsvollen Aufgaben heranzugehen. Eine Stunde hatten die Teams Zeit, insgesamt dreizehn Aufgaben zu lösen und dabei möglichst viele Teilpunkte zu sammeln.

Nun sind die Ergebnisse bekannt und die Sieger benannt. Den ersten Preis der dritten Klassen in Bayern gewann die Gruppe aus der Klasse 3b von Rektorin Eva Spindler. Dem Team „Schlaumeier3“ gehörten an: Camille Feltesse, Lilli Huber, Bruno Kannamüller und Luis Maier. Sie schafften 117 Punkte (Der Zweitplatzierte kam auf 114). Insgesamt beteiligten sich 37 Teams, darunter auch die zweite Waldkirchener Gruppe, die „Blitzrechner3“ aus der 3a. Sie kam mit 83 Punkten auf Rang 21.

Den sechsten und damit letzten honorierten Platz in der Wertung „4. Jahrgangsstufe“ erreichte die Gruppe aus der Klasse 4 b mit Lehrerin Maria Spindler-Zorn: Eric Brinster, Anna Duschl, Luise Kristl und Tim Poxleitner-Schraml. Die Matheprofis“ schafften 112 Punkte (Der Sieger glänzte mit 144). Die zweite Gruppe aus Waldkirchen, die “Mathestars“ aus der 4a, belegte mit 82 Punkten Platz 44 von 67 teilnehmenden Teams.

Zum Akt der Preisübergabe – für die Schüler gab es ein T-Shirt und eine Urkunde – durch Grundschulrektorin Eva Spindler und Studiendirektor Peter Bürger fand sich auch JGG-Oberstudiendirektorin Josefa Stamm ein.                    –fd